Über Klein Bennebek

 

 

Der zum Kirchspiel Kropp gehörende Ort wird urkundlich zuerst 1340 bei der Stiftung einer Vikarie an der Pfarrkirche in Rendsburg als Bennebeke, 1463 als Binnebeke erwähnt.
Der Name Bennebek ist zugleich der Name des zweiarmigen Baches, dessen einer Arm an Klein Bennebek und dessen anderer Arm an Alt Bennebek vorbeifließt.
Südwestlich von Alt Bennebek am Umleitungsdeich vereinigen sich die beiden Bäche, um dann gemeinsam in die Sorge zu münden.
Diese sogenannten "Beken" haben der Gemeinde den Ortsnamen gegeben. 1340 besaß der Bischof von Schleswig hier eine Hufe. Zu dieser Zeit wird zwischen Alt -und Klein Bennebek noch nicht unterschieden.
1542 wurden aber schon beide Dörfer genannt. Klein Bennebek ist demnach zwischen 1463 und 1542 entstanden.
Am 19. März 1764 erfolge die Aufteilung der Ländereien nach der Verkoppelungsverordnung, 1854 hatte Klein Bennebek eine Vollhufe, eine 3/4 Hufe, neun 1/2 Hufen, neun 1/4 Hufen, vier 1/8 Hufen, sieben Katenstellen und zwei Instenstellen. Zum Johanniskloster in Schleswig gehörten 1/2 Hufe und eine Kate.
Der besiedelte Bereich von Klein Bennebek Richtung Börm zieht sich heute vorwiegend als Straßendorf entlang der L188.
Die Dorflage präsentiert sich als gesundes Mischgebiet mit einer Vielzahl von landwirtschaftlichen Betrieben innerorts. Eine Schule ist im Ort vorhanden, der Kindergarten wird in Alt Bennebek besucht. Seit April 2002 hat Klein Bennebek ein Dörpshuus. An- und Umbauten am Sportlerheim ermöglichten den zentralen Treffpunkt für die ganze Bevölkerung. 2004 wurde die Klein Bennebeker Dorfchronik fertiggestellt. Die Dorfentwicklung, die Geschichte der Landwirtschaft, die Entwicklung des Handwerks, des Handels, der Schule und der Vereine werden dort ebenso aufgeführt wie die Einwohner und die sieben Ortsteile. Liebevoll beschrieben wird die Dorfentwicklung seit 1340.

Eckdaten der Gemeinde:
Verkehrsanbindung:
Klein Bennebek ist über die L 40 und L 180 zu erreichen.
Die Entfernung nach:
Flensburg: 40 km
Kiel: 50 km
Schleswig: 25 km
Größe der Gemeinde:
Fläche: 25,63 qkm
Einwohner: 588
Kultur und Urlaub, Rad-Wanderwege, Sportplatz! Das idyllische Dorf im Herzstück des Amtes Kropp-Stapelholm präsentiert dem Besucher eine beschauliche Ruhe. Ein Grund für Touristen sich hier wohl zu fühlen.

 

Wikipedia über Klein Bennebek

 

 

Quelle: http://www.kropp.de/kropp/menu/1/cid/klein-bennebek.html